SEITENÜBERSICHT

STARTSEITE / PR & PRESSE / Presse / 2012 / AA 27.12.2012 /

aus: Augsburger Allgemeine vom 27.12.2012

 

Heiligabend in der Herberge

Diakonie kümmert sich um Menschen auf der Schattenseite

 

Zum zehnten Mal hat das Diakonische Werk Neu-Ulm am Heiligen Abend die „Herberge“ geöffnet. Rund 250 Menschen kamen in die Gaststätte Barfüßer.

Eingeladen waren Menschen, die ansonsten den Abend allein hätten verbringen müssen, psychisch krank oder von Armut betroffen sind. Der jüngste Gast war zehn Monate alt, der älteste Teilnehmer über 80 Jahre. Es herrschte eine „äußerst friedliche und gemütliche Stimmung“, wie die Veranstalter mitteilen. Die Gäste wurden mit einem alkoholfreien Punsch und Weihnachtsplätzchen begrüßt. Im Anschluss daran gab es panierte Putenschnitzel mit Spätzle, Kartoffel- und Endiviensalat.

Pfarrerin Karin Schedler von der Petrusgemeinde hielt eine Andacht und segnete alle. „Das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern und Gespräche in angenehmer Atmosphäre trugen ebenso zu einer rundum gelungenen Herberge bei“, so die Veranstalter weiter. Den zehn teilnehmenden Kindern und Jugendlichen wurde während des Abends mit Spielen-, Bastel- und Mal-Aktionen in der Betreuungsecke eine Beschäftigung angeboten. Zum Abschied erhielt jeder Gast eine reichlich gefüllte Weihnachtstüte mit allerlei Nützlichem. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer und viele Sponsoren haben den Abend ermöglicht, so die Diakonie weiter.

 

Lesen Sie hier weitere Presseartikel!

Diakonisches Werk
Neu-Ulm e.V.

Eckstraße 25
89231 Neu-Ulm
fon: 0731-70478-0
fax: 0731-70478-66

verwaltung@diakonie-neu-ulm.de

Spendenkonto:
Evangelische Bank eG
IBAN DE68 5206 0410 0202 2002 28
BIC: GENODEF1EK1


IMPRESSUM  /  DATENSCHUTZERKLÄRUNG  /  SEITENÜBERSICHT