Hans Klement bei seinem Grußwort