SEITENÜBERSICHT

STARTSEITE / PR & PRESSE / Presse / 2013 / GZ 14.09.2013 /

aus: Günzburger Zeitung vom 14.09.2013

Qigong, Nähen und Computer
Neues Programm im Leipheimer Mehrgenerationenhaus

 

Niess_neues_Programm_MGHIm Leipheimer Mehrgenerationenhaus gibt es im Herbst neue Angebote: einen Computerführerschein für Kinder, einen Elterntalk und Qigong für Senioren. Aber auch die meisten laufenden Angebote werden weitergeführt. Fast 15 Ehrenamtliche engagieren sich neben einigen Profis im Kursangebot des Mehrgenerationenhauses, sagt Leiter Christoph Nieß. Der Sozialpädagoge betont, dass dabei meist generationenübergreifend gearbeitet werde: Jugendliche zeigen Senioren, wie man ein Handy bedient, Senioren geben ihr Wissen beim Kochen, Nähen oder Basteln weiter. „Im Mehrgenerationenhaus wollen wir gegenseitig von unserem Wissen profitieren“, sagt Nieß. Wer seine Hobbys und Fähigkeiten gerne weitergeben will, der kann sich immer im Mehrgenerationenhaus in der Hermann-Köhl-Straße melden, betont Nieß. Vielleicht ergibt sich daraus ja ein neues Angebot.

So wie jetzt im Herbst-/Winterprogramm. Da gibt es zum ersten Mal einen Qigong-Kurs für Senioren ab 60 Jahren. Die asiatische Heilmethode soll den Körper trainieren und Stress abbauen. Er findet ab Freitag, 11. Oktober, im Rummelsberger Stift statt.

Kinder zwischen acht und zehn Jahren können ab 12. November einen Computerführerschein machen. „Das ist keine trockene Schulung“, betont Nieß. Da wird zum Beispiel auch mal ein Laptop aufgeschraubt, um zu verstehen, wie ein Computer funktioniert. Es gehe aber auch darum, Kinder für Gefahren im Internet zu sensibilisieren.

Neu ist außerdem der „Elterntalk“. Mütter und Väter von Kindern bis 14 Jahre können sich dabei alle zwei Wochen in lockerer Runde über Erziehungsthemen wie Medien, Konsum und Sucht austauschen. Das erste Treffen findet am Montag, 7. Oktober, statt.

Außerdem werden viele bewährte Angebote weitergeführt, zum Beispiel die Handy-Sprechstunde für Senioren, die Basteltermine für Kinder und Frauen, das Bewerbungscafé, die Nähmaschinen-, Koch- und Fotografiekurse und der Mitmachzirkus „Mima“. Christoph Nieß betont, dass die Angebote für alle aus dem Landkreis offen sind, nicht nur für Leipheimer. (manu)

Nähere Informationen und Anmeldung im Mehrgenerationenhaus Leip-heim, Hermann-Köhl-Straße 3a, Telefon 08221/2787-80 und -88, und im Internet unter www.soziale-stadt-leipheim.de .
Dort kann man sich auch melden, wenn man sich für eine ehrenamtliche Mitarbeit interessiert.

Lesen Sie hier weitere Presseartikel!

Diakonisches Werk
Neu-Ulm e.V.

Eckstraße 25
89231 Neu-Ulm
fon: 0731-70478-0
fax: 0731-70478-66

verwaltung@diakonie-neu-ulm.de

Spendenkonto:
Evangelische Bank eG
IBAN DE68 5206 0410 0202 2002 28
BIC: GENODEF1EK1


IMPRESSUM  /  DATENSCHUTZERKLÄRUNG  /  SEITENÜBERSICHT