SEITENÜBERSICHT

STARTSEITE / AKTUELLES / Newsletter / Newsletter 66 /

http://www.diakonie-neu-ulm.de
Ausgabe 02/2018 vom 02.10.2018

Informationen bzgl. Ein- und Austragung aus der Newsletter-Abonnentenliste finden Sie am Ende dieser Ausgabe.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

mit diesem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Neuigkeiten rund um das Diakonische Werk Neu-Ulm e.V. sowie berichten über regionalen und überregionalen soziale und diakonische Themen.
Haben Sie Anregungen, wie wir unseren Internet-Service noch weiter verbessern können? Dann schreiben Sie uns. Ihre Anregungen und Erfahrungsberichte sind uns eine wertvolle Hilfe!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen unseres Newsletters und helfen Sie uns, damit wir weiterhelfen können.

Ihr Diakonie-Team

verwaltung@diakonie-neu-ulm.de
http://www.diakonie-neu-ulm.de

-----------------------------------------------------------------------

INHALT

  1. Projekt Ehrenamt & Flüchtlinge
  2. Fest der Kulturen in Leipheim
  3. Die EUTB eröffnete am 01.06. 2018 ihr unabhängiges Beratungsangebot
  4. Unser schönes Fest im Birkenhain
  5. Neue Leitung Ambulant Betreutes Wohne
  6. Ambulante Soziotherapie – ein neues Betreuungsangebot der Diakonie Neu-Ulm für Menschen mit einer psychischen Erkrankung
  7. Aktionen in der Tagesstätte Neu-Ulm
  8. SIA - Sucht im Alter

------------------------------------------------------------------------

Projekt Ehrenamt & Flüchtlinge

Seit Juni 2016 besteht das Projekt Ehrenamt & Flüchtlinge bei der Diakonie Neu-Ulm. Auf Grund des Stellenwechsels von Frau Hirschauer wurde das Projekt zum 15. August 2018 von Frau Kudermann aus der ambulanten Jugendhilfe übernommen. Das Projekt ist bis April 2019 befristet und wird durch die Fernsehlotterie und die Landeskirche unterstützt.
Das Angebot umfasst zum Großteil die Beratung von jungen Flüchtlingen zwischen 18 und 25 Jahren, die aus der Jugendhilfe ausgeschieden sind. Zudem erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum Neu-Ulm die Vermittlung von ehrenamtlichen „Alltagspaten“ zur Unterstützung der jungen Zugewanderten, sowie die professionelle Anleitung und Begleitung der Ehrenamtlichen.
Frau Kudermann hat immer mittwochs von 16 bis 18 Uhr eine offene Sprechstunde in der Gartenstraße 20. Zudem sind Termine auch nach Vereinbarung möglich.
Über ehrenamtliche Interessenten zur Begleitung von jungen Flüchtlingen freuen wir uns immer sehr, der Bedarf ist groß! Bitte melden Sie sich direkt bei Frau Kudermann!

Ansprechpartnerin:
Kathrin Kudermann
Friedenstraße 26
89231 Neu-Ulm
Tel.: 0176/45564002

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Fest der Kulturen in Leipheim

Am Samstag, den 12. Mai fand in Leipheim wieder das Fest der Kulturen statt. Dieses wurde vom Mehrgenerationenhaus Leipheim organisiert und durch das Team der Flüchtlingsberatung und der Migrationsberatung tatkräftig unterstützt.
Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich die Besucher aus den verschiedensten Ländern durch internationale Leckereien schlemmen. Auch die Leipheimer Schule war mit verschiedenen Auftritten und der Kindergarten Spatzennest mit einem Eisstand vertreten. Musikalische Highlights boten die Sambaband „Samba Pouco Louco“ aus Ulm, die orientalische Tanzgruppe „Zaiba“, die Jazzgruppe „JazzPunkt“ und die Bluesband „The good old boys“.
Für Unterhaltung sorgte außerdem der Kinderzirkus MiMa, der unter neuer Leitung und mit neuen „Künstlern“ seine Premiere feierte.
Auch für die Kinder war für ein buntes Programm gesorgt: Hüpfburg, Kistenrollbahn, Tischkicker, Kinderschminken und Tombola konnten wahrgenommen werden. Mit Unterstützung des Vereins „KRASS-Kulturelle Bildung für Kinder & Jugendliche, vor Ort Günzburg“ konnten die Kinder Straßenkreiden selber herstellen.
Das Fest war gut besucht und somit wieder ein voller Erfolg. Wir bedanken uns bei allen Helfern und freuen uns schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Lucia Grau, Flüchtlings- und Integrationsberatung Landkreis Günzburg

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unter der Trägerschaft der Diakonie Neu-Ulm eröffnete am 01.06. 2018 ihr unabhängiges Beratungsangebot im Landkreis Neu-Ulm. Menschen mit einer Behinderung oder einer psychischen Erkrankung, ihre Angehörige sowie Interessierte können sich mit allen Fragen rund um Teilhabe und Rehabilitation an die EUTB wenden. Mögliche Themen sind z. B. Assistenzmöglichkeiten im Alltag, bei der Schule oder Arbeit, Wohnen und Freizeit.
Mit dieser niederschwelligen und kostenlosen Beratung wird die individuelle Lebensplanung und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen oder psychischer Erkrankung gestärkt.  „Es geht darum, Barrieren abzubauen und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für Alle zu ermöglichen. Die Beratung von Betroffenen für Betroffene spielt eine wesentliche Rolle. Deshalb arbeiten bei uns Personen mit, die ähnliche Erfahrungen haben.“ so Stefanie Mäckle, Beraterin der EUTB Diakonie Neu-Ulm.
Weitere Informationen oder einen Termin für ein Beratungsgespräch erhalten Sie während der üblichen Geschäftszeiten unter unseren Kontaktdaten: EUTB der Diakonie Neu-Ulm, Stefanie Mäckle, Gartenstraße 20 in 89231 Neu-Ulm; Telefon: 0176 – 4556 4000 oder per Mail: s.maeckle@diakonie-neu-ulm.de

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Unser schönes Fest im Birkenhain

Am Freitag, den 20.07 fanden wir unter den Birken auf dem Gelände der Staudengärtnerei in Illertissen Schutz vor der heißen Sonne. Unser gelungener Umzug wurde mit einem internen Fest belohnt. Viele fleißige Hände sorgten für das leibliche Wohl mit einem reichhaltigen und ausgefallenen Buffet. Es gab neben Fleischküchle auch Grünkernbratlinge, Pizzabällchen, Zucchinipuffer, türkische Spezialitäten und natürlich auch süße Nachspeisen. Zur Unterhaltung sangen wir selbstgedichtete Lieder und spielten Wikingerschach. Das ansprechende Ambiente lud so Manchen zum Spaziergang ein. Wir danken der Staudengärtnerei Gaißmayer dafür, dass die Besucher und Mitarbeiter der Tagesstätte Illertissen das schöne Freigelände nutzen konnten und uns Bänke und Tische zur Verfügung gestellt wurden. Gerne würden wir dort wieder feiern.

nw66-01

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Neue Leitung Ambulant Betreutes Wohnen

Seit August 2018 übernimmt Jasmin Oechsle die Leitung im Ambulant Betreuten Wohnen Neu-Ulm/Illertissen mit 25 Std. pro Woche. Sie arbeitet seit zehn Jahren beim Diakonischen Werk und leitete vor ihrer Elternzeit das SPZ Illertissen.
Michael Henni (Wohnheimleitung), Ute Kröner (Tagesstättenleitung) und Jasmin Oechsle bilden zukünftig das Leitungsteam Sozialpsychiatrie.

Das ABW betreut aktuell mit seinen 18 Mitarbeitern rund 70 Klienten im Landkreis Neu-Ulm. Die Klienten werden in der eigenen Wohnung und in vier Wohngemeinschaften der Diakonie betreut.
Anfragen/Informationsgespräche für das stationäre und ambulante Wohnen übernimmt Heidrun Feuerbacher unter der Telefonnummer 0731 880302-12.

Kontakt:
Jasmin Oechsle
Leitung Ambulant Betreutes Wohnen
Dipl. Soz.päd. (FH)
Gartenstr. 20
89231 Neu-Ulm
Tel. 0731 880302-12
Fax. 0731 880302-20
E-Mail: j.oechsle@diakonie-neu-ulm.de

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Ambulante Soziotherapie – ein neues Betreuungsangebot der
Diakonie Neu-Ulm für Menschen mit einer psychischen Erkrankung


Seit dem 1. Juli 2018 hat das Diakonische Werk die Zulassung, ambulante Soziotherapie im gesamten Landkreis Neu-Ulm anzubieten und durchzuführen.
Im Rahmen einer ambulanten Soziotherapie werden schwer psychisch kranke Menschen unterstützt und begleitet, es finden regelmäßige Kontakte und Hausbesuche statt. Ein Ziel der Soziotherapie ist es, die Klienten durch persönliche Beratung, Motivationsgespräche und Anleitung dabei zu unterstützen, dass sie ihren Alltag besser bewältigen und weitere Hilfen in Anspruch nehmen können. Durch die begleitende Unterstützung soll eine weitestgehend eigenständige Lebensführung möglich bleiben, Krankenhausaufenthalte können evtl. vermieden oder verkürzt werden.
Bei der Soziotherapie handelt es sich um eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung zur ambulanten psychosozialen Behandlung für psychisch erkrankte Menschen. Die Leistungen der Soziotherapie werden von der Krankenkasse übernommen, und müssen von einem (Fach-) Arzt verordnet werden.

Kontakt
Dietmar Merz
Dipl. Sozialarbeiter (FH)
Diakonisches Werk Neu-Ulm
Gartenstraße 20
Tel.: 0731 / 88030212 oder 01715097497
E-Mai: d.merz@diakonie-neu-ulm.de

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Aktionen in der Tagesstätte Neu-Ulm

Projekt Smartphone Lautsprecher:
Als Projekt des Hausmeister Service bietet die Tagesstätte für Seelische Gesundheit ein zeitlich begrenztes Projekt, von 10.10. – 31.10., jeweils am Mittwoch von 13:00 – 16:00 Uhr an.
In diesem Projekt geht es um das fertigen einer Lautsprecher Box aus dem Material Holz; dass Kennenlernen und der Umgang mit dem Naturmaterial Holz, verbunden mit der modernen Technik eines Smartphones. Die Musik des Smartphones wird durch den Lautsprecher gebündelt und der Klang wirkt lauter und satter; ohne Strom! Diese kann individuell nach den eigenen Wünschen gestaltet werden. 

Wichtige Markttermine der Tagesstätte und des Wohnverbundes:
Zum zweiten Mal werden wir am Sonntag, den 30.09.18 auf dem Regionalmarkt in Nersingen unsere selbstgefertigten Produkte anbieten. 
Am Wochenende: 13.11. und 14.11.18 findet die Apfel-Pilz-Ausstellung im Autohaus Wuchenauer statt. Die Tagesstätte und der Wohnverbund sind mit einem Verkaufsstand mit selbstgefertigten Produkten und Frühlingsrollen dort zu finden.
Am 24.11.18 werden wir mit einem Stand auf dem Markt der kleinen Dinge in Ulm vertreten sein.
Auf dem Gerlenhofener Weihnachtsmarkt, am 1.12.18, verkaufen wir unsere Eigen- und GEPA- Produkte.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

SiA - Sucht im Alter

…So nennt sich der neue zusätzliche Aufgabenbereich der Suchtberatung in Neu-Ulm.
Der Bezirk Schwaben finanziert nun auch eine 50% Stelle speziell für die Arbeit mit Menschen, die Probleme mit Alkohol und oder Medikamenten haben und über 60 Jahre alt sind. 
Die Lebenslagen und somit die Bedürfnisse dieser Zielgruppe erfordern eine spezifischere Herangehensweise. Aufsuchende und begleitende Hilfen zum Beispiel werden vergleichsweise häufiger benötigt und können unkomplizierter angeboten werden.
Neben der Arbeit mit Betroffenen und deren Angehörigen verfolgen wir auch das Ziel, die Suchthilfe enger mit der Altenhilfe zu vernetzen.
So stehen wir auch Einrichtungen der Altenhilfe, Ärzten, Betreuern und Ehrenamtlichen zur Verfügung, um sie in der Arbeit mit suchtmittelgefährdeten oder –abhängigen betreuten Senioren zu unterstützen.
Wir bieten auf Anfrage Informationen, allgemeine als auch individuelle Beratung, kollegiale Fallbesprechungen, Infoveranstaltungen und Schulungen für Pflegekräfte oder andere Kooperationspartner an.
Um diese Kooperationen aufzubauen und die Vernetzung zu beleben, beteiligen wir uns beispielsweise aktiv am „Seniorennetzwerk Neu-Ulm“.
In Arbeit sind auch Flyer für die betroffene Zielgruppe und Einrichtungen der Altenhilfe sowie Ärzte, Betreuer und Ehrenamtliche.
Es soll für die Beachtung von Suchtmittelkonsum bei älteren Menschen sensibilisiert werden.
Wir möchten aufklären, informieren, Vorurteilen und „Berührungsängsten“ entgegenwirken, um die Lebensqualität der Menschen zu erhalten, zu verbessern und die Arbeit mit Senioren zu unterstützen.

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Informieren Sie sich hier über die Stellenangebote der Diakonie Neu-Ulm:
http://www.diakonie-neu-ulm.de/html/stellenangebot.html

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, dann empfehlen Sie uns bitte weiter.
Möchten Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen und uns eine Spende zukommen lassen, so weisen wir gerne auf unser Spendenkonto hin.

Spendenkonto:
Diakonisches Werk Neu-Ulm e.V.
Evangelische Bank eG
IBAN: DE68 5206 0410 0202 2002 28
BIC: GENODEF1EK1


Sie können auch gerne nur für bestimmte Aufgaben oder Personengruppen spenden. Wir garantieren, dass die Umsetzung in Ihrem nahen Umfeld erfolgt, und die Spende wirklich den Empfänger erreicht.

------------------------------------------------------------------------

Haben Sie Anregungen, Kritik oder Fragen? Dann schreiben Sie uns doch bitte an:
info@diakonie-neu-ulm.de
Tel. 0731-70478-0
http://www.diakonie-neu-ulm.de

------------------------------------------------------------------------

Sie können das Abonnement bestellen oder abbestellen unter:
info@diakonie-neu-ulm.de

------------------------------------------------------------------------

IMPRESSUM:
Diakonisches Werk Neu-Ulm e.V.,
Eckstraße 25,
89231 Neu-Ulm,
Tel: 0731-70478-0,
Fax: 0731-70478-66

HAFTUNGSAUSSCHLUSS
Der Diakonie Neu-Ulm- Newsletter ist ein kostenloser Service und geht Ihnen vierteljährlich bzw. zu gegebenem Anlass zu. Die Inhalte externer Links werden von uns sorgfältig geprüft. Wir übernehmen dennoch keine Haftung für die Inhalte der mit oder von unserer Website verlinkten externen Seiten. Für die Inhalte dieser Seiten sind ausschließlich deren Anbieter verantwortlich.

Diakonisches Werk
Neu-Ulm e.V.

Eckstraße 25
89231 Neu-Ulm
fon: 0731-70478-0
fax: 0731-70478-66

verwaltung@diakonie-neu-ulm.de

Spendenkonto:
Evangelische Bank eG
IBAN DE68 5206 0410 0202 2002 28
BIC: GENODEF1EK1


IMPRESSUM  /  DATENSCHUTZERKLÄRUNG  /  SEITENÜBERSICHT