SEITENÜBERSICHT

STARTSEITE / AKTUELLES / Newsletter / Newsletter 68 /

http://www.diakonie-neu-ulm.de
Ausgabe 01/2019 vom 08.05.2019

Informationen bzgl. Ein- und Austragung aus der Newsletter-Abonnentenliste finden Sie am Ende dieser Ausgabe.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

mit diesem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Neuigkeiten rund um das Diakonische Werk Neu-Ulm e.V. sowie berichten über regionalen und überregionalen soziale und diakonische Themen.
Haben Sie Anregungen, wie wir unseren Internet-Service noch weiter verbessern können? Dann schreiben Sie uns. Ihre Anregungen und Erfahrungsberichte sind uns eine wertvolle Hilfe!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen unseres Newsletters und helfen Sie uns, damit wir weiterhelfen können.

Ihr Diakonie-Team

verwaltung@diakonie-neu-ulm.de
http://www.diakonie-neu-ulm.de

-----------------------------------------------------------------------

INHALT

  1. Vorstand des Diakonischen Werkes Neu-Ulm e.V. wieder vollzählig!
  2. Zwei neue Leitungen
  3. 5-jährigen Jubiläum der Ökumenischen Wohnungslosenhilfe
  4. Bundesteilhabegesetz (BTHG) – Trennung von Wohn- und Betreuungsleistungen
    ab 01.01.2020
  5. Terminankündigung: Jubiläums-Sommerfest 10 Jahre Sozialpsychiatrischer Wohnverbund
  6. Einladung zum Kinofilm “True Warriors”
  7. Neu-Ulmer Ehrenamtsbörse
  8. Ein Biologe im Stellwerk
  9. Tag der Offenen Tür
  10. Ostereier gefärbt - Evang. Kirchengemeinde Dillingen und Diakonie spielen, basteln und färben Ostereier mit Flüchtlingskindern und Kindern der Gemeinde
  11. Rückblick „Diakonie-Herberge“ am Heiligen Abend 2018
  12. Auf der Suche nach einem passenden Ostergeschenk?

------------------------------------------------------------------------

Vorstand des Diakonischen Werkes Neu-Ulm e.V. wieder vollzählig!

Am 03.März 2019 wurden Corinna Deininger, 1. Vorsitzende und Cornelia Klee, die am 01. Februar 20019 ihren Dienst als 2. Vorsitzende antrat, offiziell in ihr Amt als Vorstand des Diakonischen Werkes im Dekanat Neu-Ulm e.V. eingeführt. Im Rahmen eines Familiengottesdienstes erhielten sie von Dekan Jürgen Pommer den kirchlichen Segen. Oberbürgermeister Gerold Noerenberg, Bezirkstagspräsident Martin Sailer und Karen Beth, Leiterin des Bereichs Kommunales, Ausländer und Soziales beim Landratsamt Neu-Ulm sprachen in ihren Grußwörtern Glückwunsche aus. Sie lobten die gute, respektvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Diakonie und versprachen die weitere Unterstützung der guten Arbeit. Der Aufsichtsratsvorsitzende Dieter Wegerer lud anschließend zu einem zwanglosen Empfang in den Petrussaal ein.

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Zwei neue Leitungen

Susanne Deininger hat zum 01.Januar 2019 die Leitung der „Ökumenischen Wohnungslosenhilfe“ übernommen. Frau Deininger arbeitet seit 2011 beim Diakonischen Werk und hat die Präventionsstelle für Wohnraumerhalt aufgebaut.

Seit 01.April 2019 leitet Melanie King die Suchtberatungsstelle im Landkreis Neu-Ulm. Frau King ist Psychologin M.Sc und ist dabei ihre Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin ab zuschließen.

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

5-jährigen Jubiläum der Ökumenischen Wohnungslosenhilfe

Am 25. Januar 2019 fand eine Feier zum 5-jährigen Jubiläum der Ökumenischen Wohnungslosenhilfe statt. Zunächst wurde der Dokumentarfilm „DRAUSSEN“ der Regisseurinnen Johanna Sunder-Plassmann und Tama Tobias-Macht im Dietrich Theater gezeigt.
Im zweiten Teil schloss sich eine Gesprächsrunde unter der Leitung von Herrn Abel, Geschäftsführer der Caritas Günzburg/Neu-Ulm e.V. zum Thema Wohnraumsituation in Neu-Ulm und der Vermeidung von Obdachlosigkeit an. Es diskutierten Herr Oberbürgermeister Noerenberg, der Stellvertreter des Landrates, Herrn Pressl, , Herr Munk für den Bauträger Fa. Munk in Ulm sowie Frau Susanne Deininger von der Ökumenischen Wohnungslosenhilfe Neu-Ulm.

Anbei ein Link zu dem Zeitungsartikel unter  https://www.swp.de/suedwesten/staedte/neu-ulm/schneller-fall-in-die-wohnungslosigkeit-29293425.html

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Bundesteilhabegesetz (BTHG) – Trennung von Wohn- und Betreuungsleistungen
ab 01.01.2020


Am 25.04.2019 fand für die Bewohner und für interessiertes Fachpublikum eine Informationsveranstaltung zum Bundesteilhabegesetz statt. Herr Dietrich vom Diakonischen Werk Bayern informierte über die Trennung von Wohn- und Betreuungsleistungen in stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe.
Für die Bewohner des Sozialpsychiatrischen Wohnverbundes ergeben sich dadurch ab 01.01.2020 einige Veränderungen. Es müssen schon jetzt Vorkehrungen getroffen werden, um eine problemlose Umstellung gewährleisten zu können.

Ansprechpartner bei Fragen zur Umstellung und bei Unterstützungsbedarf:

J. Oechsle und M. Henni
Sozialpsychiatrischer Wohnverbund

S. Mäckle
Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Terminankündigung:

Der Sozialpsychiatrische Wohnverbund in der jetzigen Form feiert sein 10-jähriges Bestehen und lädt ganz herzlich ein:

Jubiläums-Sommerfest
10 Jahre Sozialpsychiatrischer Wohnverbund
am Freitag, 12.7.2019
um 11.00 Uhr
im Garten des Dekanats Petrusplatz 8, Neu Ulm

Zu Beginn werden Grußworte von Oberbürgermeister Noerenberg, Bezirkstagsvizepräsidentin Frau Holzmann, einem Vertreter des Landkreises sowie Prof. Dr. Becker, Leiter des BKH Günzburg gesprochen. Im Anschluss findet die Segung durch Herrn Dekan Pommer statt.

Freuen Sie sich auf Köstlichkeiten aus der Region, Kaffee und Kuchen und ein buntes Rahmenprogramm, gestaltet von unseren Bewohner*innen und Besucher*innen.

Auf Ihr Kommen freut sich der Sozialpsychiatrische Wohnverbund!

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Neu-Ulmer Ehrenamtsbörse

Wir sind jetzt auf Social Media

Seit Februar sind wir von der Neu-Ulmer Ehrenamtsbörse auch auf Facebook und Instagram vertreten! Hier informieren wir die Neu-Ulmer Bürger und Bürgerinnen über aktuelle Aktionshelferangebote, Projekte und Themen rund ums Ehrenamt.Haben Sie neue Aktionshelfer-Gesuche, die wir für Sie in den sozialen Medien veröffentlichen sollen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an info@neu-ulmer-ehrenamtsboerse.de oder melden sich telefonisch unter 0731 /6030991.

Folgen Sie uns auf
Facebook: Neu-Ulmer Ehrenamtsbörse
Instagram: neuulmerehrenamtsboerse

 

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Bericht in der Günzburger Zeitung:

Ein Biologe im Stellwerk

Seit Januar ist Michael Strohdeicher beim Freiwilligenzentrum des Landkreises. Zwar hat er ursprünglich etwas ganz anderes gelernt – mit dem Thema Ehrenamt kennt er sich aber trotzdem sehr gut aus

(Hier klicken zum Artikel lesen)

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Tag der Offenen Tür

Herzliche Einladung der EUTB Landkreis Neu-Ulm / Günzburg zum Tag der Offenen Tür am 17. 05. 2019 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Friedenstraße 7, 89231 Neu-Ulm.

Freuen Sie sich auf ein unverbindliches Kennenlernen des Angebots der EUTB und auf Kunst von Felix Pascher, mit einer Vernissage um 17.00 Uhr.

Nähere Informationen erhalten Sie unter
www.eutb-nu-gz.de oder bei Stefanie Mäckle, Tel: 0731 – 40 31 03 92.

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Ostereier gefärbt - Evang. Kirchengemeinde Dillingen und Diakonie spielen, basteln und färben Ostereier mit Flüchtlingskindern und Kindern der Gemeinde


Turbulent ging es zu im Dillinger evang. Gemeindehaus, als es am Freitag, 12. April 2019 wieder hieß: „KUBUKINA“. Der „Kunterbunte Kindernachmittag“ wird monatlich von einem Team aus Jugendlichen der Gemeinde und der Religionspädagogin Melanie Walter angeboten. „So viele waren wir ja schon lange nicht mehr!“, wurden die 38 Kinder begrüßt.
Die Besonderheit an diesem Tag war, dass auch Kinder aus Dillinger Asylbewerber-  und Flüchtlingsfamilien dabei waren. Sie waren auf besondere Einladung der Sozialarbeiter des Diakonischen Werkes im Evang.-Luth. Dekanatsbezirk Neu-Ulm e. V. Sonja Pfalzer (Flüchtlings- und Integrationsberatung) und Ingrid Braun (Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit, KASA) gekommen, die diesen Nachmittag zusammen mit der evang. Kirchengemeinde Dillingen gestalteten. Die Kinder der evang. Kirchengemeinde zeigten den Kindern anderer Religionen, wie wir uns auf Ostern vorbereiten. Mitarbeiter vom Dillinger Asylhelferkreis und Sozialpaten, die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Diakonie, brachten die Flüchtlingskinder zu der Veranstaltung, bei der gespielt und gebastelt wurde. Als Highlight des Nachmittags durften alle Kinder, tatkräftig unterstützt von den Konfirmanden, auch bunte Ostereier färben.
Die Kinder gestalteten zusammen mit Melanie Walter und einigen Konfirmanden ein Osterkörbchen, das liebevoll mit Stroh ausgepolstert wurde, damit den frisch gefärbten Eiern nichts passiert. Das muss dem Osterhase recht gut gefallen haben, denn am Ende des Nachmittags hatte er rund um das evang. Gemeindehaus allerlei bunte Schokoladeneier für die Kinder versteckt, die voller Freude gesucht wurden!

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Rückblick „Diakonie-Herberge“ am Heiligen Abend 2018
 
Zur  16.  „Diakonie  Herberge“  des  Diakonischen  Werks  Neu-Ulm  e.V.  am  Heiligen  Abend kamen rund 420 Menschen in den Barfüßer, darunter 70 Kinder und Jugendliche. So viele waren  es  noch  nie,  sagt  Heike  Bayer  von  der  Kirchlichen  Allgemeinen  Sozialarbeit  der Diakonie Neu-Ulm. Es war jeder Platz im Barfüßer besetzt. Eingeladen waren Menschen, die den Abend alleine hätten verbringen müssen, psychisch krank oder von Armut betroffen sind. Es war, wie inzwischen schon Tradition, eine äußerst friedliche und gemütliche Stimmung.

Begrüßt  wurde  wie  gewohnt  mit  Plätzchen  und  einem  alkohol- freiem  Punsch.  27 Ehrenamtliche  servierten  einen  Rinderbraten  mit  Spätzle  und  Kartoffelsalat.  Danach  hielt Pfarrer Johannes Knöller die Weihnachtsandacht zuerst im Saal und später ein zweites Mal im  angrenzenden  Gastraum.  Er  segnete  alle.  Beide  Andachten  wurden  umrahmt  mit gemeinsamem Singen von Weihnachtsliedern.

Gespräche  in  einer  sehr  angenehmen  Atmosphäre  trugen  ebenso  zu  einer  rundum gelungenen  Herberge  bei.  Den  teilnehmenden  Kindern  und  Jugendlichen  wurde  während des Abends mit Spiel-, Bastel- und Malangeboten in der Betreuungsecke eine Beschäftigung angeboten.

Zum  Abschied  erhielt  jeder  Gast  eine  gut  gefüllte  Weihnachtstüte.  Diese  war  mit  allerlei Nützlichem, wie Hygieneartikeln, Wurst, Brot, Obst,  Süßigkeiten und Eintritts- karten für das Neu-Ulmer Hallenbad, gefüllt. Die Kinder- und Jugendlichentüten waren mit Spielen, selbst gestrickten Hand- schuhen, Kinogutscheinen und Hygieneartikeln ebenfalls reichlich bestückt.

Ohne die Ehrenamtlichen und zahlreichen Sponsoren wäre die Durchführung der „Diakonie Herberge“ nicht möglich gewesen, sagt Bayer und weiter die Unterstützung auch in diesem Jahr war sehr besonders. Wir bedanken uns sehr bei allen Freiwilligen, die für die Herberge aktiv waren und am Heiligen Abend ihre Zeit und ihr Engagement verschenkt haben. Auch den Ersthelfern des Bayerischen Roten Kreuzes für ihren ehrenamtlichen Einsatz herzlichen Dank.

Seit  dem  Jahr  2003  wird  die  Diakonie  Herberge  rein  über  Sach-  und  Geldspenden  von Firmen und Privatpersonen aus Ulm/Neu-Ulm und Umgebung "finanziert". Deshalb geht ein besonderer  Dank  an  alle  Sponsoren  (Firmen,  Privatpersonen  und  Vereine)  sowie  an  die freiwilligen Kuchenbäckerinnen. 

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Auf der Suche nach einem passenden Ostergeschenk?

Vielleicht möchten Sie in diesem Jahr ein „Osterlamm“ der besonderen Art kosten? Eine leckere Alternative wäre „Kabili Palau“, ein afghanischen Reisgericht mit Gemüse und Lammfleisch. Oder sie wollen einfach nur ein paar neue Ideen für den Osterbrunch?
Dann wäre das internationale Kochbuch „Reingschmeckt- Ein kulinarischer Blick über den Tellerrand“ genau das richtige für Sie oder Ihre Familie!

Hier finden Sie traditionelle Gaumen- freuden aus vielen verschiedenen Ländern. Die Gerichte wurden von Asylbewerbern und Flüchtlingen aus dem Landkreis Günzburg zubereitet und gemeinsam mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und Mitarbeiterinnen der Diakonie Neu-Ulm aufgeschrieben.
Das 72-seitige DinA4-Kochbuch mit einem Hardcover-Einband ist mit anschaulichen Bildern gefüllt und enthält zusätzlich Informationen über die Herkunftsländer und Sprachen.
Es ist für 8,50 € erhältlich bei:
Lucia Grau (Leipheim):
0176-45 56 26 42
l.grau@diakonie-neu-ulm.de
Julia Ruf (Burgau):
0176-45 56 82 40,
j.ruf@diakonie-neu-ulm.de
Jasmin Mailänder (Ichenhausen):
0176-45 50 66 00,
j.mailaender@diakonie-neu-ulm.de
Sigrun Grüninger (Neu-Ulm):
0171-50 92 30 9
migrationsberatung@diakonie-neu-ulm.de

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Informieren Sie sich hier über die Stellenangebote der Diakonie Neu-Ulm:
http://www.diakonie-neu-ulm.de/html/stellenangebot.html

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, dann empfehlen Sie uns bitte weiter.
Möchten Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen und uns eine Spende zukommen lassen, so weisen wir gerne auf unser Spendenkonto hin.

Spendenkonto:
Diakonisches Werk Neu-Ulm e.V.
Evangelische Bank eG
IBAN: DE68 5206 0410 0202 2002 28
BIC: GENODEF1EK1


Sie können auch gerne nur für bestimmte Aufgaben oder Personengruppen spenden. Wir garantieren, dass die Umsetzung in Ihrem nahen Umfeld erfolgt, und die Spende wirklich den Empfänger erreicht.

------------------------------------------------------------------------

Haben Sie Anregungen, Kritik oder Fragen? Dann schreiben Sie uns doch bitte an:
info@diakonie-neu-ulm.de
Tel. 0731-70478-0
http://www.diakonie-neu-ulm.de

------------------------------------------------------------------------

Sie können das Abonnement bestellen oder abbestellen unter:
info@diakonie-neu-ulm.de

------------------------------------------------------------------------

IMPRESSUM:
Diakonisches Werk Neu-Ulm e.V.,
Eckstraße 25,
89231 Neu-Ulm,
Tel: 0731-70478-0,
Fax: 0731-70478-66

HAFTUNGSAUSSCHLUSS
Der Diakonie Neu-Ulm- Newsletter ist ein kostenloser Service und geht Ihnen vierteljährlich bzw. zu gegebenem Anlass zu. Die Inhalte externer Links werden von uns sorgfältig geprüft. Wir übernehmen dennoch keine Haftung für die Inhalte der mit oder von unserer Website verlinkten externen Seiten. Für die Inhalte dieser Seiten sind ausschließlich deren Anbieter verantwortlich.

Diakonisches Werk
Neu-Ulm e.V.

Eckstraße 25
89231 Neu-Ulm
fon: 0731-70478-0
fax: 0731-70478-66

verwaltung@diakonie-neu-ulm.de

Spendenkonto:
Evangelische Bank eG
IBAN DE68 5206 0410 0202 2002 28
BIC: GENODEF1EK1


IMPRESSUM  /  DATENSCHUTZERKLÄRUNG  /  SEITENÜBERSICHT