SEITENÜBERSICHT

STARTSEITE / AKTUELLES / Newsletter / Newsletter 69 /

http://www.diakonie-neu-ulm.de
Ausgabe 02/2019 vom 28.10.2019

Informationen bzgl. Ein- und Austragung aus der Newsletter-Abonnentenliste finden Sie am Ende dieser Ausgabe.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

mit diesem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Neuigkeiten rund um das Diakonische Werk Neu-Ulm e.V. sowie berichten über regionalen und überregionalen soziale und diakonische Themen.
Haben Sie Anregungen, wie wir unseren Internet-Service noch weiter verbessern können? Dann schreiben Sie uns. Ihre Anregungen und Erfahrungsberichte sind uns eine wertvolle Hilfe!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen unseres Newsletters und helfen Sie uns, damit wir weiterhelfen können.

Ihr Diakonie-Team

verwaltung@diakonie-neu-ulm.de
http://www.diakonie-neu-ulm.de

-----------------------------------------------------------------------

INHALT

  1. Spendenscheck über 2.500 Euro für das Diakonische Werk Neu- Ulm e.V.
  2. Besuch von Herrn Brunner MdB in der EUTB
  3. Fest der Kulturen in Leipheim
  4. Sozialpsychiatrischer Wohnverbund:
  5. Herberge am Heiligen Abend  2019
  6. Begegnung macht den Unterschied!
  7. Besuch des Landesbischof
  8. Bodenseefreizeit
  9. Apfel-Pilz- Ausstellung im Autohaus Wuchenauer
  10. „Ehrenamt trifft Menschen“
  11. Kubukina – Kunterbunter Kindernachmittag
  12. Sozialpsychiatrischer Wohnverbund feierte Jubiläums Sommerfest:
  13. Auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk?
  14. 3 Tage in Leipzig
  15. STADTRADELN
  16. Kulturnacht
  17. Aktionstag Glücksspielsucht
  18. Neu-Ulmer Ehrenamtskongress
  19. Personalwechsel in der Ehrenamtsbörse

------------------------------------------------------------------------

Spendenscheck über 2.500 Euro für das Diakonische Werk Neu- Ulm e.V.

Auszeichnung für Projekte für Jugendliche mit Migrationshintergrund

Am Dienstag, den 01. Oktober 2019 wurde ein Spendenscheck in Höhe von 2.500€ an Corinna Deininger, die 1. Vorsitzende des Diakonischen Werks Neu-Ulm e.V. überreicht.
Bei der Spende handelt es sich um einen Teilbetrag, des Gewinnsparvereins der Raiffeisen- und Volksbanken in Bayern e.V. Dieser Betrag wurde der Regierung von Schwaben zur Verwendung für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung gestellt.
Die Diakonie Neu-Ulm hat eine Reihe von Initiativen entwickelt, um besonders auch Jugendliche mit Migrationshintergrund zur Teilnahme am öffentlichen Leben motivieren und sich als gleichwertiges Mitglied in unsere bürgerliche Gesellschaft einzubringen.
Zu diesen Projekten zählen beispielweise der offene Treffpunkt, bei dem Ansprechpartner der Diakonie für junge geflüchtete Menschen zur Verfügung stehen oder das Alltagspatenprojekt, bei dem Ehrenamtliche die jungen geflüchteten Menschen bei alltäglichen Aufgaben unterstützen.
Mit der Zuwendung wird das vielfältige ehrenamtliche Engagement rund um diese Initiativen gewürdigt. Sie dient als Beitrag zum weiteren Fortbestand.

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Besuch von Herrn Brunner MdB in der EUTB

Am 03.07. 2019 besuchte Herr Brunner MdB unsere Beratungsstelle. Er war sehr an den Anliegen interessiert, mit denen sich ratsuchende Personen an die EUTB wenden. Hauptsächlich sind es die Themen rund um Arbeit und Wohnen.
Wir danken Herrn Brunner für sein Interesse an der EUTB und für den lebendigen Austausch.

Am 17. Mai 2019  fand in der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB), Friedenstraße 7, 89231 Neu-Ulm ein „Tag der offenen Tür“ statt. Während diesem Tag wurde ein Kurzfilm über die EUTB gezeigt, die Gäste konnten bei Kaffee und Kuchen das Angebot kennenlernen und ihr Wissen über das gegliederte Sozialsystem bei einem Quiz testen.
Als krönender Abschluss des Tages fand um 17.00 Uhr eine Vernissage mit dem Künstler Pascal Pascher statt. Er erläuterte uns seine Bilder und wie diese entstehen. Seine Werke können noch in der EUTB betrachtet werden.
Herzlichen Dank an Pascal Pascher und die zahlreichen Gäste für den gelungen Tag, der im kommenden Jahr wiederholt wird.

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Fest der Kulturen in Leipheim

Am Samstag, den 21.09. fand in Leipheim wieder das Fest der Kulturen statt, in diesem Jahr im Rahmen der Interkulturellen Woche des Landkreises Günzburg. Das Fest wurde vom Mehrgenerationenhaus Leipheim organisiert und durch das Team der Flüchtlings- und Integrationsberatung, der Migrationsberatung und zahlreichen Ehrenamtlichen tatkräftig unterstützt.
Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich die Besucher aus den verschiedensten Ländern durch internationale Leckereien schlemmen. Auch die Leipheimer Grundschule war mit einem Tanzauftritt und der Kindergarten Spatzennest mit einem Waffelstand vertreten. Musikalische Highlights boten die Sängerin Tatjana Sedlmeier, die orientalische Tanzgruppe „Zaiba“, die Original Leipheimer Gassaheul’r, die Trommelgruppe „Djole“, die Jazzgruppe „Jacqui“ und die Schulband des Dossenberger Gymnasiums. Für Unterhaltung sorgte außerdem der Kinderzirkus MiMa des Mehrgenerationenhauses.
Auch für die Kinder gab es ein buntes Programm: Hüpfburg, Kistenrollbahn, Kinderschminken und Tombola konnten wahrgenommen werden. Vom Verein „KRASS-Kulturelle Bildung für Kinder & Jugendliche, vor Ort Günzburg“ wurde für die Kinder ein Bastelangebot durchgeführt.
Das Fest war somit wieder ein voller Erfolg. Wir bedanken uns bei allen Helfern und Unterstützern und freuen uns schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Anke Escher, Mehrgenerationenhaus Leipheim

Bilder vom Fest gibt es hier zu sehen:
http://www.soziale-stadt-leipheim.de/Galerie/Fest-der-Kulturen-2019/fest-der-kulturen-2019.html

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Sozialpsychiatrischer Wohnverbund:

In den nächsten Wochen verkaufen wir wie jedes Jahr auf Märkten unsere Produkte aus der Arbeitstherapie:

  • Am 23. November beim Adventsmarkt der kleinen Dinge im Haus der Begegnung in Ulm
  • Am 29.November bei der Musiker Weihnacht in Gerlenhofen.
  • Und jeden Samstag während der Marktzeiten im Dekanatsgebäude, wo man auch gegen eine freiwillige Spende einen Kaffee trinken kann

Vom 25.-29.9. 2019 fand zusammen mit der Tagesstätte eine Freizeit statt, in der Nähe von Überlingen am Bodensee. Klientinnen und Mitarbeiterinnen hat es sehr gut gefallen, für nächstes Jahr ist eine Wiederholung geplant.

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Herberge am Heiligen Abend  2019

Wir suchen noch tatkräftige  Ehrenamtliche die sich am Heiligen Abend in die  Herberge 2019  einbringen möchten.  Die Vorbereitungen für die letzte Herberge im Barfüsser  am 24.12. 2019 um 17:30 Uhr sind bereits im Gange. Menschen  die einsam sind, von Armut betroffen oder die unterwegs sind und einen warmen Ort suchen soll die  die Möglichkeit geboten werden gemeinsam ein paar schöne Stunden zu verbringen, ein warmes Essen und Gesprächspartner zu haben.

Seit 01. 10. 2019  sind alle Stellen der Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit wieder voll besetzt. Frau Gertrud Reitberger Berufspädagogin im Gesundheitswesen (B.A.)  verstärkt unser Team und ist ab 01.01.2019 für den Raum Günzburg/ Burgau zuständig.  Für Menschen aus Neu- Ulm und dem Landkreis sind dann Heike Wiedenmayer und Gertrud Reitberger Ansprechpartner. Frau Ingrid Braun ist weiterhin zuständig für die Kirchliche Allgemeine Soziale Arbeit in der Ostregion.

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Begegnung macht den Unterschied!

Wie können Vorurteile und Ängste gegenüber Flüchtlingen abgebaut werden? Ganz einfach, indem man sich begegnet. Und die Begegnung kann sogar richtig Spaß machen. Wie einfach das möglich ist, zeigte auch in diesem Jahr das Aufeinandertreffen von Konfirmanden und Flüchtlingen bei der „Konfirallye“ evangelischer Kirchengemeinden des Dekanats Neu Ulm und dem Diakonischen Werk Neu-Ulm.

Lena Göggelmann von der Ambulanten Jugendhilfe und Daniel Sperl von der Flüchtlings- und Integrationsberatung wiederholten den gelungenen „Interkulturellen Tischkicker Contest“ vom Vorjahr. Ziel dabei ist, in Zweierteams bestehend aus Konfirmand und Flüchtling beim Kickerspiel und beim Interview möglichst viele Tore zu schießen und „Kennenlern-Punkte“ zu sammeln. Als Ort der Begegnung wählten die Sozialpädagogen diesmal das evangelische Jugendcafé Rostfrei aus. Gemütliche Sofas, eine Bar, gedämpftes Licht, Kekse und „Share-Schokolade“ von DM trugen dazu bei, dass die jungen Leute problemlos ins Gespräch und Aktion beim Kickerspiel kamen. Es war sehr nett zu hören, wie dann auch ein junger weißer Konfirmand einem schwarzen Afrikaner wünschte: „Ich wünsche Dir noch ein gutes Leben!“

Wir bedanken uns bei den vielen Flüchtlingen, die auch dieses Jahr freiwillig aus Lust an der Freude mitgemacht haben.

Es war ein tolle Aktion mit Euch!

Daniel Sperl und Lena Göggelmann

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Berichte aus der Tagesstätte für seelische Gesundheit und dem Wohnverbund Neu-Ulm

Besuch des Landesbischof
Dank unseres Dekans Herrn Pommer hatten wir die Ehre den Landesbischof Herrn Bedford-Strohm bei uns zum Mittagessen begrüßen zu dürfen. Leider war die Ankunft des Landesbischofs, durch eine Vollsperrung der A8 auf Grund eines Unfalls, verspätet. Gemeinsam mit Besuchern ließ er sich die Gemüsesuppe, die großteiles aus Spenden des Erntedankgottesdienstes zubereitet wurde, und dem Apfelkuchen, schmecken. Die Besucher waren sehr angetan von dem Besuch des Landesbischofs, der sehr interessierte Fragen bezüglich ihres Alltags und den Diensten und Einrichtungen stellte.

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Bodenseefreizeit
Nach einer langen Pause fand dieses Jahr wieder eine Bodenseefreizeit statt. Wie früher kam die Gruppe bei der Familie Knoll in Lippertsreute unter. Die sehr aktive Gruppe besuchte den unter anderem das Schloss Saalem, die Pfahlbauten und machte eine Bootsfahrt. Nach vier Tagen kam die Reisegruppe wieder glücklich und zufrieden zurück. Mit nur noch einem Wunsch: „Nächstes Jahr wieder!“

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Apfel-Pilz- Ausstellung im Autohaus Wuchenauer
Wie jedes Jahr waren wir bei der Apfel-Pilz-Ausstellung dabei. Unterstützt von Frau Tousaranon-Schröder konnten wir die beliebten Frühlingsrollen anbieten.
Die selbstgefertigten Produkte der Beschäftigungs- und Arbeitstherapie des Wohnverbundes und Gruppen der Tagesstätte fanden dieses Jahr besonders guten Anklang.

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Unter dem Motto „Ehrenamt trifft Menschen“ veranstaltete das Freiwilligenzentrum STELLWERK in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Krumbach am 22. September die zweite Ehrenamtsmesse im Landkreis Günzburg. 29 gemeinnützige Einrichtungen, Vereine und Initiativen aus den Bereichen Soziales, Familie, Jugend, Senioren, Sport und Kultur waren dort vertreten und präsentierten ihre Angebote für ein ehrenamtliches Engagement.

In ihrer Begrüßung der Aussteller*innen und Besucher*innen unterstrich Simone Blattenschneider, stellvertretende Landrätin, die Bedeutung von Bürgerschaftlichem Engagement für das Gemeinwohl. Auch Huber Fischer, 1. Bürgermeister der Stadt Krumbach, hob hervor, dass ehrenamtliches Engagement der Kitt ist, der das Zusammenleben und Zusammenhalten der Menschen vor Ort erst möglich macht.

Viele interessierte Bürger*innen nutzten die Gelegenheit, um sich über die Vielfalt und die Möglichkeiten eines ehrenamtlichen Engagements zu informieren. Ein besonderes High-Light war die Verlosung mit attraktiven Preisen sowie mit einem Sonderpreis für die Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte.

Die Organisatoren waren mit der zweiten Auflage der Ehrenamtsmesse sehr zufrieden, konnten doch ein paar Aussteller schon zurückmelden, dass sie neue Ehrenamtliche gefunden haben.

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Kubukina – Kunterbunter Kindernachmittag
Adventsfeier mit Plätzchenbacken für und mit Flüchtlingskindern


Die Kinder und Jugendlichen, sowie Konfirmanden der evang. Kirchengemeinde Dillingen möchten im Rahmen des „Kunterbunten Kindernachmittags“ alle Kinder, auch anderer Religionen einladen, mit uns Advent zu feiern. Advent ist die Zeit vor Weihnachten. Weihnachten ist ein sehr wichtiges Fest für uns Christen. Wir möchten Kindern aus anderen Ländern und Religionen zeigen, wie wir uns auf Weihnachten vorbereiten und uns freuen. Gemeinsam singen und basteln wir und backen viele Süßigkeiten. Die Gemeindereferentin i. V. Melanie Walter, sowie die Mitarbeiterinnen des Diakonischen Werkes Neu-Ulm e. V. in Dillingen, Integrationsberaterin Ella Gillert und Ingrid Braun von der Kirchlichen Allgemeinen Sozialarbeit freuen sich zusammen mit ihrem Team auf viele Kinder. Termin: Freitag, 06.12.2019 von 15 – 17.30 Uhr im Evang. Gemeindehaus in Dillingen, Martin-Luther-Platz 1. Info und Anmeldung: 0176 – 45 54 56 83 oder 09071 - 72 64 00.

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Sozialpsychiatrischer Wohnverbund feierte Jubiläums Sommerfest:

Am 12 Juli 2019 feierte der Wohnverbund das 10 jährige Jubiläum des Umzugs in die Friedenstraße und der Umwandlung des Wohnbereichs in die jetzige Form im Rahmen seines Sommerfests mit etwa 120 Gästen im Petrussaal der evangelischen Kirche.
Die Grußwortredner von Bezirk, Landkreis und Stadt Neu-Ulm würdigten die dezentrale Form der Wohnangebote als beispielhaft für die ganze Region. Professor Becker, der ärztliche Leiter des Bezirkskrankenhaus Günzburg lobte die Diakonie als verlässlichen Partner, der vorbildliche Aufbauarbeit im Landkreis Neu-Ulm geleistet hat und bedankte sich für die sehr gute Zusammenarbeit.
Bei der Organisation und der Programmgestaltung wirkten auch die Klientinnen maßgeblich mit, was sehr gut ankam.

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk?

Dann wäre das internationale Kochbuch „Reing`schmeckt- Ein kulinarischer Blick über den Tellerrand“ genau das Richtige!
Hier finden Sie traditionelle Gaumenfreuden aus vielen verschiedenen Ländern. Die Gerichte wurden im Rahmen eines Projekts der Flüchtlings- und Integrationsberatung der Diakonie Neu-Ulm von Asylbewerbern und Flüchtlingen aus dem Landkreis Günzburg zubereitet und gemeinsam mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und den Mitarbeiterinnen des Diakonischen Werkes aufgeschrieben.
Das 72-seitige DinA4-Kochbuch mit einem Hardcover-Einband ist mit anschaulichen Bildern gefüllt und enthält zusätzlich Informationen über die Herkunftsländer und Sprachen.

Es ist für nur 8,50 € an mehreren Stellen im Landkreis Günzburg und Neu-Ulm erhältlich:

Landkreis Günzburg:

Lucia Grau
Tel: 0176 45 56 2642 
l.grau@diakonie-neu-ulm.de

Landkreis Neu-Ulm:

Sigrun Grüninger
Tel.: 0171 5092309
migrationsberatung@diakonie-neu-ulm.de


Jasmin Mailänder
Tel: 0176 455 06600
j.mailaender@diakonie-neu-ulm.de

 

Wir wünschen Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit!

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

3 Tage in Leipzig

Eine Gruppe von zehn Personen machte sich im September per Zug auf den Weg nach Leipzig. Der langjährige Wunsch eines mehrtägigen Ausflugs, der Illertissener Tagesstätten Besucher, ging endlich in Erfüllung. Das Ziel war der große Leipziger Zoo. Eine preiswerte Unterkunft fanden wir in der Jugendherberge. Ein dickes Lob an die Küche der Herberge, über das vielfältige Angebot waren wir freudig überrascht. Auch das Wetter spielte mit. Voller Vorfreude machten wir uns auf den Weg in den Zoo. Neben der beindruckenden Größe der Anlage mit vielen Wildtieren begeisterte uns besonders das Tropenhaus. Wir fühlten uns wie am Amazonas. Plötzlich waren zwei aus unserer Gruppe verschwunden. Da blieb nur der Ausruf auf dem gesamten Gelände. „Gott-sei- Dank“ erfolgreich. Wieder vereint ging es nach kurzer Stärkung weiter. Von den Eindrücken des schönen Tages zehren wir heute noch.
Am dritten Tag mussten wir bereits Abschied nehmen und machten uns noch ein Bild von dem gigantischen und weitläufigen Leipziger Bahnhof.
Die zwei-stündige Verspätung der Bahn nahmen wir in Kauf und schlossen den Tag ohne weitere Zwischenfälle ab.

Tagesstätte Illertissen

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

STADTRADELN

Die Stadt Neu-Ulm nahm vom 08. September bis 28. September 2019 am STADTRADELN teil.
Die Diakonie Neu-Ulm stellte ebenfalls ein Team. Mitarbeiter*innen sind in dieser Zeit bewusst mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren. Sie haben dadurch aktiv zum Klimaschutz beigetragen.
Das Neu-Ulmer Ergebnis kann sich sehen lassen: 244 aktive Radelnde haben insgesamt 39.907 Kilometer erradelt und damit 6t CO2 vermieden.
Im Gesamtranking belegte die Stadt Neu-Ulm in der Kategorie 50.000 - 99.999 Einwohner Platz 81. In Bayern sogar Platz 12!

Stefanie Mäckle (EUTB-Beraterin)

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Kulturnacht

Am 21. September fand in Ulm / Neu-Ulm die Kulturnacht statt. Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) hat sich beteiligt und eine Plattform für unterschiedliche Künstler mit Behinderung oder psychischer Erkrankung geboten. Bei alkoholischen Getränken konnten die Besucher Bilder oder Fotografien sowie Live-Musik genießen.  Bei ungezwungener Atmosphäre war es möglich mit den anwesenden Künstler*innen ins Gespräch zu kommen, mitzusingen und zu tanzen.
Das Angebot wurde sehr gut angenommen. Insgesamt konnten ca. 150 Besucher*innen in den Räumen der EUTB begrüßt werden.
Nächstes Jahr haben Sie die Möglichkeit wieder oder erstmalig die EUTB, Friedenstraße 7, 89231 Neu-Ulm, bei der Kulturnacht zu besuchen.
Wenn Sie Fragen rund um Teilhabe- und Rehabilitationsfragen haben, können Sie natürlich gerne jederzeit einen Termin unter Tel: 0176 / 45564000 vereinbaren.

Stefanie Mäckle (EUTB-Beraterin)

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Aktionstag Glücksspielsucht

Am 25. September 2019 fand der bundesweite Aktionstag gegen Glücksspielsucht statt. Insgesamt fast 30 Städte in Bayern haben am Zwergenaufstand teilgenommen, darunter auch die Suchtberatung des Diakonischen Werks in Neu-Ulm. In der Glacis Galerie in Neu-Ulm wurde an diesem Tag auf die Problematiken der Glücksspielsucht und der Hilfsangebote aufmerksam gemacht.“

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Neu-Ulmer Ehrenamtskongress

Am 20. und 21. September fand der erste Ehrenamts- kongress in Neu-Ulm statt – gemeinsam organisiert von uns, der Hochschule Neu-Ulm, der Freiwilligenagentur „Hand in Hand“ sowie der Initiative Ehrenamt e.V.. Der Kongress bot ein vielseitiges Programm bestehend aus Podiumsdiskussion, 20 Workshops zu unterschiedlichen Themen und der Möglichkeit zum Austausch und war ein voller Erfolg. Rund 100 Ehrenamtliche und Hauptamtliche nahmen am Kongress teil.

nw69-14

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Personalwechsel in der Ehrenamtsbörse

Ein neues Gesicht in der Neu-Ulmer Ehrenamtsbörse:
"Gerne möchte ich mich Ihnen heute kurz vorstellen. Mein Name ist Melanie Echteler und ich bin seit dem 1. Oktober 2019 im Familienzentrum Neu- Ulm für die Ehrenamtsbörse zuständig. Nach meinem Studium der Sozialpädagogik in Stuttgart arbeitete ich 3 Jahre in einem ambulanten Dienst für Menschen mit Behinderung und 7 Jahre im Katholischen Jugendreferat. Dann kamen meine beiden Kinder auf die Welt und ich nutzte die Elternzeit um mich zur PEKIP-Gruppenleiterin auszubilden. Seitdem biete ich Kurse in der Familienbildungsstätte erst in Sindelfingen und seit einem Jahr in Ulm an. Gerne bin ich unter Menschen, die sich aktiv in unsere Gesellschaft einbringen, von daher hat mich die Stellenausschreibung direkt angesprochen. Ich freue mich sehr auf hoffentlich zahlreiche Begegnungen mit Ihnen und eine kreative Zusammenarbeit."
Frau Hitz wird die Ehrenamtsbörse noch bis Ende 2019 mitbetreuen.

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Informieren Sie sich hier über die Stellenangebote der Diakonie Neu-Ulm:
http://www.diakonie-neu-ulm.de/html/stellenangebot.html

------------------------------------------------------------------------ Zurück zum Inhalt

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, dann empfehlen Sie uns bitte weiter.
Möchten Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen und uns eine Spende zukommen lassen, so weisen wir gerne auf unser Spendenkonto hin.

Spendenkonto:
Diakonisches Werk Neu-Ulm e.V.
Evangelische Bank eG
IBAN: DE68 5206 0410 0202 2002 28
BIC: GENODEF1EK1


Sie können auch gerne nur für bestimmte Aufgaben oder Personengruppen spenden. Wir garantieren, dass die Umsetzung in Ihrem nahen Umfeld erfolgt, und die Spende wirklich den Empfänger erreicht.

------------------------------------------------------------------------

Haben Sie Anregungen, Kritik oder Fragen? Dann schreiben Sie uns doch bitte an:
info@diakonie-neu-ulm.de
Tel. 0731-70478-0
http://www.diakonie-neu-ulm.de

------------------------------------------------------------------------

Sie können das Abonnement bestellen oder abbestellen unter:
info@diakonie-neu-ulm.de

------------------------------------------------------------------------

IMPRESSUM:
Diakonisches Werk Neu-Ulm e.V.,
Eckstraße 25,
89231 Neu-Ulm,
Tel: 0731-70478-0,
Fax: 0731-70478-66

HAFTUNGSAUSSCHLUSS
Der Diakonie Neu-Ulm- Newsletter ist ein kostenloser Service und geht Ihnen vierteljährlich bzw. zu gegebenem Anlass zu. Die Inhalte externer Links werden von uns sorgfältig geprüft. Wir übernehmen dennoch keine Haftung für die Inhalte der mit oder von unserer Website verlinkten externen Seiten. Für die Inhalte dieser Seiten sind ausschließlich deren Anbieter verantwortlich.

Diakonisches Werk
Neu-Ulm e.V.

Eckstraße 25
89231 Neu-Ulm
fon: 0731-70478-0
fax: 0731-70478-66

verwaltung@diakonie-neu-ulm.de

Spendenkonto:
Evangelische Bank eG
IBAN DE68 5206 0410 0202 2002 28
BIC: GENODEF1EK1


IMPRESSUM  /  DATENSCHUTZERKLÄRUNG  /  SEITENÜBERSICHT