SEITENÜBERSICHT

STARTSEITE / PR & PRESSE / Presse / 2012 / NUZ 10.05.2012 /

aus: Neu-Ulmer Zeitung vom 10.05.2012

 

Messe fürs Ehrenamt

Thema Soziales überwiegt – 40 Organisationen und Vereine

 

Gespannt blicken die Organisatoren auf die erste Neu-Ulmer Ehrenamtsmesse am Samstag im Edwin-Scharff-Haus. Über 40 Organisationen machen mit.

Neu-Ulm. Die einen brauchen dringend Hilfe, andere wollen helfen. Die Frage nur: Wie führt man diese Personen zusammen? Beispielsweise über eine Ehrenamtsmesse. Diese haben die FWG-Stadträtin Christina Richtmann, Petra Daumann von der Freien Familieninitiative im

Im Vorfeld, Juliane Ott aus dem Familienzentrum, Carmen Mark vom Verein demokratische Bildungs-und Kulturarbeit sowie SPD-Stadtrat Erich Krnavek, auch Vorsitzender der Union der Ludwigsfelder Vereine, organisiert. Sie öffnet am Samstag von 11 bis 17 Uhr im
Edwin-Scharff-Haus die Pforten. Über 40 Organisationen, überwiegend aus dem Sozialbereich, werden für ihre ehrenamtliche Arbeit werben.

Aller Anfang ist schwer, und dass eine Messe sehr viel Arbeit macht, hat das Organisationsteam durchaus erfahren. Zusammen haben sie laut Richtmann rund 1000 Stunden an Vorbereitungszeit investiert. Mit der Teilnahme von über 40 Ausstellern sind die Macher sehr wohl zufrieden, weniger mit der Mischung. Der Sozialbericht überwiegt, auch Naturschutzverbände haben die Messe als Chance erkannt. Die Bereiche Kultur und Sport sind dagegen nur spärlich oder ihren Verein vorzustellen, mit interessierten Bürgern und vielleicht auch künftigen Ehrenamtlichen ins Gespräch zu kommen. Das steht nämlich im Mittelpunkt ist ebenfalls noch ausbaufähig. Dass die erste Ehrenamtsmesse nicht gleichzeitig die letzte ist, hängt auch von der Anzahl der Besucher ab. So hoffen die Veranstalter und die teilnehmenden Organisationen auf einen regen Besuch an einem Samstag, an dem auch anderorts in Ulm und Neu-Ulm viel geboten wird, beispielsweise Kunsthandwerkermarkt auf dem Petrusplatz.

 

Lesen Sie hier weitere Presseartikel!

Diakonisches Werk
Neu-Ulm e.V.

Eckstraße 25
89231 Neu-Ulm
fon: 0731-70478-0
fax: 0731-70478-66

verwaltung@diakonie-neu-ulm.de

Spendenkonto:
Evangelische Bank eG
IBAN DE68 5206 0410 0202 2002 28
BIC: GENODEF1EK1


IMPRESSUM  /  DATENSCHUTZERKLÄRUNG  /  SEITENÜBERSICHT