SEITENÜBERSICHT

STARTSEITE / DIENSTE / Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit / Rückblick Hlg. Abend /

Rückblicke „Diakonie-Herberge“ am Heiligen Abend

 

Rückblick 2016

Rückblick 2015

Rückblick 2014


Rückblick 2013

 

Rückblick „Diakonie-Herberge“ am Heiligen Abend 2016

herberge2016-01Zur 14. „Diakonie Herberge“ des Diakonischen Werks Neu-Ulm e.V. am Heiligen Abend kamen über 300 Menschen in den Barfüßer, darunter ca. 50 Kinder und Jugendliche. Eingeladen waren Menschen, die den Abend alleine hätten verbringen müssen, psychisch krank oder von Armut betroffen sind. Es war, wie inzwischen schon Tradition, eine äußerst friedliche und gemütliche Stimmung.

Begrüßt wurde wie gewohnt mit Plätzchen und einem alkoholfreiem Punsch. Rund 30 Ehrenamtliche servierten ein Rindergulasch mit Spätzle und Kartoffelsalat. Danach hielt Dekanin Gabriele Burmann die Weihnachtsandacht zuerst im Saal und später ein zweites Mal im angrenzenden Gastraum. Sie segnete alle. Beide Andachten wurden umrahmt mit gemeinsamem Singen von Weihnachtsliedern.

herberge2016-02Gespräche in einer sehr angenehmen Atmosphäre trugen ebenso zu einer rundum gelungenen Herberge bei. Den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen wurde während des Abends mit Spiel-, Bastel- und Malangeboten in der Betreuungsecke eine Beschäftigung angeboten.

Zum Abschied erhielt jeder Gast eine gut gefüllte Weihnachtstüte. Diese war mit allerlei Nützlichem, wie Hygieneartikeln, Wurst, Brot, Obst, Süßigkeiten und Eintrittskarten für das Neu-Ulmer Hallenbad, gefüllt. Die Kinder- und Jugendlichentüten waren mit Spielsachen, Büchern, Kinogutscheinen und Hygieneartikeln ebenfalls reichlich bestückt.

herberge2016-03Ohne die rund 30 Ehrenamtlichen und zahlreichen Sponsoren wäre die Durchführung der „Diakonie Herberge“ nicht möglich gewesen. Wir bedanken uns sehr bei allen Freiwilligen, die für die Herberge aktiv waren und direkt am Heiligen Abend ihre Zeit und ihr Engagement verschenkt haben. Auch den Ersthelfern des Bayerischen Roten Kreuzes für ihren ehrenamtlichen Einsatz herzlichen Dank. Ein großer Dank auch an Ebbo Riedmüller mit Team für deren Einsatz, Bereitstellung des Barfüßers und das Essen. Ein besonderer Dank geht zudem an alle Sponsoren (Firmen, Privatpersonen und Vereine), die unsere Herberge mit Sach- und Geldspenden unterstützt haben sowie an die freiwilligen Kuchenbäckerinnen.

herberge2016-04Folgende Sponsoren können genannt werden (Alphabetische Reihenfolge): Aliud Pharma GmbH, Bäckerei Honold, Barfüßer - das kleine Brauhaus GmbH, Bayerisches Rotes Kreuz, Buck‘s Höflesbeck, Carl Künkele zur SchapfenMühle GmbH & Co. KG, Dietrich Theater Sailer GbR, EBL GmbH, Evangelischer Gemeindeverein Pfuhl, Gastro-Menü GmbH, Hugendubel - Die Welt der Bücher, Kabuco Brenner, Kirsamers Backstube, MitarbeiterInnen / Frauenprojektteam der ratiopharm Gruppe, Metzgerei Gerhard Brenner Dornstadt, Metzgerei Geydan-Gnamm, Müller Ltd. & Co. KG, Recordati Pharma GmbH, Sparkasse Neu-Ulm, Stadt Neu-Ulm, UHU GmbH & Co. KG sowie weitere Privatpersonen und Unternehmen.

herberge2016-05

Zeitungsartikel in der Neu-Ulmer Zeitung (Hier klicken zum lesen)

Zeitungsartikel in der Südwest Presse (Hier klicken zum lesen)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ nach oben

Rückblick „Diakonie-Herberge“ am Heiligen Abend 2015

Zur 13. „Diakonie Herberge“ des Diakonischen Werks Neu-Ulm e.V. am Heiligen Abend kamen rund 300 Menschen in den Barfüßer. Eingeladen waren Menschen, die ansonsten den Abend alleine hätten verbringen müssen, psychisch krank sind oder von Armut betroffen sind. Es war, wie inzwischen schon Tradition, eine äußerst friedliche und gemütliche Stimmung.

Saal Barfuesser
Nach der Begrüßung mit Plätzchen und Punsch hielt die Dekanin Gabriele Burmann die Weihnachts- andacht und segnete alle. Die Andacht wurde umrahmt mit gemeinsamem Singen von Weihnachtsliedern. Begleitet wurde mit Keyboard und Akkordeon. Danach servierten rund 30 Ehrenamtlichen Rinderbraten mit Spätzle, Gemüse und Kartoffelsalat.

Gespräche in einer sehr angenehmen Atmosphäre trugen ebenso zu einer rundum gelungenen Herberge bei. Den 20 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen wurde während des Abends mit Spielen-, Bastel- und Malangeboten in der Betreuungsecke eine Beschäftigung angeboten.

Zum Abschied erhielt jeder Gast eine gut gefüllte Weihnachts- tüte. Diese war mit allerlei Nützlichem, wie Hygieneartikel, Wurst, Brot, Obst und Eintrittskarten für das Neu-Ulmer Hallenbad, gefüllt. Die Kinder- und Jugendlichentüten waren mit Spiel- sachen, Bücher, Kinogutscheine und Hygieneartikel eben- falls reichlich bestückt.

Ohne Ehrenamtliche und zahlreiche Sponsoren wäre die Durchführung der „Diakonie Herberge“ auch im 13. Jahr nicht möglich gewesen. Wir bedanken uns sehr bei den rund 30 Freiwilligen, die für die Herberge aktiv waren und direkt am Heiligen Abend ihre Zeit und ihr Engagement verschenkt haben. Auch den Ersthelfern des Bayerischen Roten Kreuzes für ihren ehrenamtlichen Einsatz herzlichen Dank. Ein großer Dank auch an Ebbo Riedmüller mit Team für deren Einsatz, Bereitstellung des Barfüßers und das Essen. Besonderer Dank geht zudem an alle weiteren Sponsoren (Firmen, Privatpersonen und Vereinen), die unsere Herberge mit Sach- und Geldspenden unterstützt haben.



Folgende können genannt werden (Alphabetische Reihenfolge):
Aliud Pharma GmbH, Bäckerei Honold, Barfüßer - das kleine Brauhaus GmbH, Bayerisches Rotes Kreuz, Buck‘s Höflesbeck, Carl Künkele zur SchapfenMühle GmbH & Co. KG, Dietrich Theater Sailer GbR, EBL GmbH, Evangelischer Gemeindeverein Pfuhl, Gastro-Menü GmbH, Hugendubel - Die Welt der Bücher, Kabuco Brenner, Kirsamers Backstube, MitarbeiterInnen / Frauenprojektteam der ratiopharm Gruppe, Metzgerei Gerhard Brenner, Metzgerei Geydan-Gnamm, Müller Ltd. & Co. KG, Recordati Pharma GmbH, Sparkasse Neu-Ulm, Sportfreund, Sport Sohn, Stadt Neu-Ulm, UHU GmbH & Co. KG sowie weitere Privatpersonen und Unternehmen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ nach oben

Rückblick „Diakonie-Herberge“ am Heiligen Abend 2014

Saal BarfüßerZur 12. „Diakonie Herberge“ des Diakonischen Werks Neu-Ulm e.V. am Heiligen Abend kamen rund 350 Menschen in den Barfüßer. Eingeladen waren Menschen, die ansonsten den Abend alleine hätten verbringen müssen, psychisch krank sind oder von Armut betroffen sind. Es war, wie inzwischen schon Tradition, eine äußerst friedliche und gemütliche Stimmung.

Nach der Begrüßung mit Plätzchen und Punsch hielt die Dekanin Gabriele Burmann die Weihnachtsandacht und segnete alle. Die Andacht wurde umrahmt mit gemeinsamem Singen von Weihnachtsliedern. Danach servierten rund 25 Ehrenamtlichen Rinderbraten mit Spätzle, Gemüse und Kartoffelsalat.

Gespräche in einer sehr angenehmen Atmosphäre trugen ebenso zu einer rundum gelungenen Herberge bei. Den 30 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen wurde während des Abends mit Spielen-, Bastel- und Malangeboten in der Betreuungsecke eine Beschäftigung angeboten.

Zum Abschied erhielt jeder Gast eine gut gefüllte Weihnachtstüte. Diese war mit allerlei Nützlichem, wie Hygieneartikel, Wurst, Brot, Obst und Eintrittskarten für das Neu-Ulmer Hallenbad, gefüllt. Die Kinder- und Jugendlichentüten waren mit Spielsachen, Bücher, Kinogutscheine und Hygieneartikel ebenfalls reichlich bestückt.

Ohne Ehrenamtliche und zahlreiche Sponsoren wäre die Durchführung der „Diakonie Herberge“ auch im 12. Jahr nicht möglich gewesen. Wir bedanken uns sehr bei den insgesamt rund 30 Freiwilligen, die für die Herberge aktiv waren und direkt am Heiligen Abend ihre Zeit und ihr Engagement verschenkt haben. Auch den Ersthelfern des Bayerischen Roten Kreuzes für ihren ehrenamtlichen Einsatz herzlichen Dank. Ein großer Dank auch an Ebbo Riedmüller mit Team für deren Einsatz am Heiligen Abend, Bereitstellung des Barfüßers und das Essen. Besonderer Dank geht zudem an alle weiteren Sponsoren (Firmen, Privatpersonen und Vereinen), die unsere Herberge mit Sach- und Geldspenden unterstützt haben.

Folgende können genannt werden (Alphabetische Reihenfolge):
Aliud Pharma GmbH, Bäckerei Honold, Barfüßer - das kleine Brauhaus GmbH, Bayerisches Rotes Kreuz, Blumen Miller GmbH, Buck‘s Höflesbeck, Carl Künkele zur SchapfenMühle GmbH & Co. KG, Dietrich Theater Sailer GbR, EBL GmbH, Evangelischer Gemeindeverein Pfuhl, Gastro-Menü GmbH, Hugendubel - Die Welt der Bücher, Kabuco Brenner, Kirsamers Backstube, MitarbeiterInnen / Frauenprojektteam der ratiopharm Gruppe, Metzgerei Gerhard Brenner, Metzgerei Geydan-Gnamm, Müller Ltd. & Co. KG, Recordati Pharma GmbH, Sparkasse Neu-Ulm, Stadt Neu-Ulm, UHU GmbH & Co. KG, Wonnemar Donaubad Ulm/Neu-Ulm sowie weitere Privatpersonen und Unternehmen, die nicht genannt werden möchten.

EA Service Essen  Kuchenbuffet

EA Tüten verpacken  Tüten

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ nach oben

Rückblick „Diakonie-Herberge“ am Heiligen Abend 2013

Zur  11.  „Diakonie  Herberge“  des  Diakonischen  Werks  Neu-Ulm  e.V.  am  Heiligen  Abend kamen  rund  260  Menschen  in  den  Barfüßer.  Eingeladen  waren  Menschen,  die  ansonsten den Abend alleine hätten verbringen müssen, psychisch sind oder von Armut betroffen sind. Der  jüngste  Gast  war  ein  Baby  und  die  älteste  Teilnehmerin  über  80  Jahre.  Es  war,  wie inzwischen schon Tradition, eine äußerst friedliche und gemütliche Stimmung.

Die  Gäste  wurden  mit  einem  alkoholfreiem  Punsch  und  Weihnachtsplätzchen  begrüßt.  Im Anschluss  daran  wurde  von  rund  25  Freiwilligen  Rinderbraten  mit  Spätzle  und  Gemüse serviert.

Dekanin  Gabriele  Burmann  hielt  die  Weihnachtsandacht  und  segnete  alle.  Die  Andacht wurde umrahmt mit  gemeinsamem  Singen von Weihnachtsliedern. Die Gespräche in einer sehr  angenehmen  Atmosphäre  trugen  ebenso  zu  einer  rundum gelungenen  Herberge  bei. Den 25  teilnehmenden Kindern und Jugendlichen wurde während des Abends mit Spielen-, Bastel-  und  Malangeboten  in  der  Betreuungsecke  eine  Beschäftigung  angeboten.  Zum Abschied  erhielt  jeder  Gast  eine  gute  gefüllte  Weihnachtstüte.  Diese  war  mit  allerlei Nützlichem,  wie  Hygieneartikel,  Süßigkeiten,  Obst  und  Eintrittskarten  für  das  Neu-Ulmer Hallenbad,  gefüllt. Die Kinder-  und Jugendlichentüten waren mit Spielsachen, Süßigkeiten, Kinogutscheine und Hygieneartikel ebenfalls reichlich bestückt.

Ohne  Ehrenamtliche  und  zahlreiche  Sponsoren  wäre  die  Durchführung  der  „Diakonie Herberge“  auch  im  11.  Jahr  nicht  möglich  gewesen.  Wir  bedanken  uns  sehr  bei  den insgesamt  rund  25  Freiwilligen,  die  für  die  Herberge  aktiv  waren  und  direkt  am  Heiligen Abend  ihre  Zeit  und  ihr  Engagement  verschenkt  haben.  Auch  den  Ersthelfern  des Bayerischen  Roten  Kreuzes  für  ihren  ehrenamtlichen  Einsatz  herzlichen  Dank.  Sie  alle haben dazu beigetragen, dass wir  wieder  unseren Gästen  die Herberge anbieten konnten. Besonderer Dank geht an alle Sponsoren (Firmen, Privatpersonen und Vereinen), die unsere Herberge mit Sach- und Geldspenden unterstützt haben.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ nach oben

Diakonisches Werk
Neu-Ulm e.V.

Eckstraße 25
89231 Neu-Ulm
fon: 0731-70478-0
fax: 0731-70478-66

verwaltung@diakonie-neu-ulm.de

Spendenkonto:
Evangelische Bank eG
IBAN DE68 5206 0410 0202 2002 28
BIC: GENODEF1EK1


IMPRESSUM  /  DATENSCHUTZERKLÄRUNG  /  SEITENÜBERSICHT